Freitag, 4. November 2011

Vorbilder (Part I)

Eigentlich wollte ich was ganz andres posten, aber egal. Ich wollte schon oft mal was über Inspirationen und Alltagshelden schreiben, und irgendwie.. wurde ich grade wieder dran erinnert und hab mir gedacht, es passt irgendwie.

Also beginnen wir mit Part I meiner Vorbilder, viel Spaß :3 


LINAS HEROES PART I: Bassisten!


Chris Wolstenholme


Also, Nummer 1 ist eindeutig Chris, der Bassist von Muse. Ich hab eigentlich keine Nummerierung, wirklich, aber ich dachte mir, ich muss ihn als ersten nehmen, denn er war eigentlich einer der ersten und wichtigsten Gründe, warum ich überhaupt auf die Idee kam, Bass spielen zu wollen.
Ich fand es einfach immer irgendwie toll, wie er auf der Bühne ist. Wie er mit vollem Einsatz und Herz spielt. Und wer Muse besser kennt als 2-3 Lieder, weiß, dass der Mann ein verdammtes Genie ist. Von den Bassisten, die ich kenne (und ich wage zu behaupten, dass das nicht soo wenige sind), ist er von den Fähigkeiten sicher einer der besten, wenn nicht gar DER Beste.
Außerdem spielt er als einziger meiner Lieblings-bassisten grundlegend ohne Plek, was ich ehrlich gesagt einfach nur genial finde. Ich meine, spielt einmal einen ganzen Gig so :0



Außerdem ist er fünffacher Vater, verheiratet und bringt das alles mit der Band unter einen Hut, was sicher nicht leicht ist, denk ich. Und er hat soo süße Kinder *___*
Außerdem ist Chris auch vom Wesen her einfach total lieb, freundlich und irgendwie so der ruhige Pol in Muse. Derjenige, der mit Matts Verrücktheiten und Doms Frauengeschichten klarkommt, nicht zickt und nervt und irgendwie immer für alle da ist, jedenfalls kommt er so rüber. :)

So, noch ein kleiner Beweis für seine Fähigkeiten:

http://www.youtube.com/watch?v=KwhjlNvF-4Q <- Hysteria war immer eins meiner Lieblingslieder ♥ allein das Intro. Ich krieg jedes Mal Gänsehaut, wenn ich den Auftritt seh, ehrlich...


Mikey Way


Ja. Bassist von My Chemical Romance. Bruder von Gerard Way. schüchtern und eher still, hat aber viel tolle Sachen zu sagen, wenn er mal zu Wort kommt. Und ich finde ihn toll, oh Wunder.
Auf der Bühne steht er meistens nur stoisch herum, spielt seine Basslines herunter, bewahrt sein Pokerface. Wippt mit und geht etwas vor den Drums herum. und headbangt leicht. :3
Irgendwie finde ich es süß, wie er auf der Bühne ist. Klingt komisch, aber wirklich, ich liebe das, dass Mikey so schüchtern im Hintergrund steht und sein Ding durchzieht und nur manchmal kurz zu Gerard vorkommt.
Außerdem zeigt er der Welt meiner Meinung nach, dass auch Nerds mit Brillen und Merch-Shirts von andren Bands verdammt rocken können. Und dass auch aus Außenseitern Stars werden können. (Irgendwie zeigt das die ganze Band total, also werdet ihr das noch öfter lesen können ^-^)

MCR-Basslines sind nie ganz so anspruchsvoll wie die von Muse, und ehrlich gesagt eher simpel aufgebaut, aber sie wirken. und ich liebe Dead! total, vor allem die Live-Version, weil Mikey so süß abgeht beim Intro *-* von G und Frank und Ray und Bob ganz zu schweigen, hum.



Lindsey 'LynZ' Ballato-Way


Lyn-Z ist die einzige Bassistin, die ihr hier findet werdet, gleich so vorerst. Sie ist generell ziemlich mein einziges weibliches Vorbild, dafür aber eins der größten überhaupt.
Denn ganz ehrlich: die Frau ist einfach verdammt toll. und Punkt. Bassistin bei einer Punk-Band, Künstlerin, Mutter, Frau von Gerard Way, fasst einen kleinen, oberflächlichen Teil von ihr zusammen.
Sie war eine Außenseiterin in ihrer Schulzeit. Ein Misfit, ein Nerd, Comic-Freak. Wuchs ohne Vater auf, lernte ihn nie kennen. Zog nach New York, um Kunst zu studieren. Brachte sich selbst mehr schlecht als recht basspielen bei. Ging mit einer 'Scheiß drauf, wird eh nix'-Einstellung zu einem Bandcasting. Zog dort ne große Show ab. Und wurde Bassistin von Mindless Self Indulgence, einer der ziemlich genialsten Punkbands auf dem Planeten.
Allein das würde schon reichen, dass ich verdammten Respekt vor der Frau hätte. Aber nein.
 Sie muss auch noch dauernd betonen, dass sie mit ihren Auftritten bewirken will, dass mehr junge Frauen sich sowas trauen. Will ihnen Hoffnung geben. Sagt, dass alles das schaffen können, was sie geschafft hat. Und ich liebe sie dafür, echt.

Und noch was zum Oberflächlichen: ich liebe ihren Style. unglaublich. ich liebe es, wie sie auf der Bühne drauf ist. wie sie mit vollem Körpereinsatzt Bass spielt. ihre epischen Backbends macht. und selbst nach einem Konzert komplett durchgeschwitzt und fertig noch total - entschuldigt die Wortwahl - geil aussieht.
und ja, ich muss zugeben, ein Teil von mir ruft gerade sehr ehrlich "I'd go gay for LynZ Way". husthust. #nevermind

Aber seht's euch selbst an: (FACT: ich liebe Jimmy's Jacke.)
http://www.youtube.com/watch?v=LtKwtd6sZfI



Ashley Purdy


Der Neuzugang in meiner Bassistenliste. Was vielleicht auch daran liegt, dass ich gerade erst dabei bin, mich in Black Veil Brides zu verlieben, aber gut. Ashley war nach Andy, dem Sänger, eigentlich der Erste, der mir auf Anhieb sympathisch war.
Und als ich das Bild links gefunden hab, war's um mich geschehen, denn, wer's noch nicht begriffen hat: ASHLEY. FREAKIN'. PURDY. HAT FAST DEN GLEICHEN BASS WIE ICH. die Form ist halt anders, aber Muster und Steg und der Rest... ganz ehrlich, ich hab erstmal so: O_______O aus der Wäsche geguckt. der Kerl ist so toll. und der Bass auch.
Zu BVB-Basslines kann ich nicht viel sagen, ich werd mich demnächst mal drum bemühen, ein bisschen was zu covern von ihnen. Mal sehn, ob's klappt ^-^ aber Ashley Purdy ist definitiv ein talentierter Bassist, spielt außerdem noch normale Gitarre und kann nicht schlecht singen. und ich find ihn aus Interviews und so echt sympathisch. :3

In Sachen Live-Auftritt muss ich euch leider den Auftrag geben, euch selbst was zu suchen, da mein Youtube gerade extrem rumspackt und ich nichts so tolles finde, von man Ashley in voller Action sieht /:
Wenn ich doch noch was finden sollte, wirds an diese Stelle editiert.

Solche Posts werden in nächster Zeit wahrscheinlich immer wieder kommen, bis ich alle Heroes durch hab, oder euch wenigstens ein paar vorstellen durfte. :3



Love & ich geh jetzt was essen, ich verhunger gleich .___.
Lina

Kommentare:

  1. Haha i find alle toll und i mag a alle.
    find i chht toll, das du mal so a liste machst, aber wenn i so was machen würde, wär i in jaaaaaaaaaaaaaaahren noch nit fertig^^

    AntwortenLöschen
  2. Ah, die sind alle genial ;)
    LynZ ist auch mein großes Vorbild xD (Nicht nur im Bass-Spielen^^)
    Und whoa, Ich hab jetzt ein gaanz anderes Bild von Chris^^ Ich dachte immer, er ist so ein bisschen...naja freakig xD Mir fällt grad kein anderes Wort ein.
    und aah Ashleys Bass ist soo cool^^
    Ich mag deinen ja schon xD

    ♥♥

    AntwortenLöschen