Sonntag, 6. November 2011

Lying with my eyes shut tightly on the way to the hospital.

Weil es passt, ich wieder mal ne The-Used-Phase hab und das Lied toll ist.

Ja, gestern war wieder mal so ein richtiger Fuck-My-Life-Tag. Nein, wirklich.
Die einzige existente Planung war: Lateinlernen, um 6 fertigmachen, Schulball. Komplett nüchtern andere Leute beim besoffen herumtorkeln beobachten. Und Spaß haben.
Doch es wär nicht mein Leben, wenn nichts dazwischenkommen würde. Denn kurz vorm Mittagessen geht's Knack und mein Kiefer ist am Arsch. Und zwar so richtig. Ich konnte den Mund nicht richtig aufmachen, den Unterkiefer nicht bewegen und es tat ehrlich beschissen weh.
Also hab ich Idiot erstmal gewartet. Weil es ja vielleicht aufhören könnte. Ohne was essen und trinken zu können, btw. Und ihr könnt mir glauben, wenn man nur ein Mini Brot frühstückt und vorm Mittagessen schon total Hunger hat, ist das nicht lustig. Ich bin zwar ein Gerippe, aber ohne Essen werd ich zum Zombie, das könnt ihr mir glauben.
Nach einigen vielen Aufregern und Plänen und Gewarte karrte Dad mich dann schließlich ins Krankenhaus. Es war ausgemacht, dass F mich um halb acht abholt, und zu dem Zeitpunkt war's halb sechs.
Im Krankenhaus hieß es dann erstmal warten. Ich hab, pessimistisch und unter Schmerzen wie ich war, erstmal allen gesagt, dass ich nicht am Ball aufkreuzen werde, denn ganz ehrlich, ich hätt das da drin nicht ausgehalten mit den Schmerzen und wollte so den andren aber auch nichts versauen, indem ich nur rumheule. Diese andren haben mich dann aber massenhaft mit besorgten SMS überschüttet, was ich irgendwie echt lieb fand. vor allem Leo hat beschissen besorgt gewirkt :3
Und dann kam ich dran. Wurde von ner Ärztin abgecheckt, besser gesagt sie quetschte in meinem Gesicht rum und ging sicher, dass nix gebrochen ist. Und sie schaffte es irgendwie, dass mein Kiefer wieder normal ist. Einfach so. Plötzlich machte es wieder meinen verhassten Knack-Ton, es tat noch mehr weh als davor und ich konnte wieder mehr oder weniger normal den Mund aufmachen.

Ganz ehrlich. What the fuck?
Ich & auch die Ärzte wissen bis heute nicht, was das war. und ob's wiederkommt. und warum da plötzlich mein Kiefer komplett gehangen ist. und warum das so scheiße wehgetan hat.
Aber ich wär nicht ich, wenn ich nicht das beste aus der Situation gemacht hätte. Und ja, vielleicht denkt ihr richtig. Ich bin heim, hab schnell was gefuttert, mich fertiggemacht und bin zum Ball abgerauscht ^^

Jetzt knackst mein Kiefer bei jeder Bewegung, die ich mache, also Mundaufmachen, Sprechen, vor allem Kauen. ich bin übermüdet, aber katerfrei, weil ich nix getrunken hab außer Cola. irgendwo hab ich nen blauen Fleck aus der Disco. und mein schwarzer Lidschatten geht immernoch nicht ganz ab, obwohl ich den heute Nacht schon mit allem möglichen zeug bearbeitet hab. aber damn, es war lustig. obwohl ich mich so durchimprovisiert hab, was Frisur und Make-Up angeht. aber ich bin keine Tusse der heutigen Zeit. ich fühl mich auch ohne x Tonnen Mascara gut.

Fotos gibt's vielleicht mal, wenn ich endlich die Webseiten aller Ballfotografen abgeklappert hab. Und ich geh jetzt weiter Lateinlernen.

Love & wenn ich in der nächsten Zeit noch ein Knacksgeräusch höre, drehe ich durch x_x
Lina

PS: Lied aus dem Titel. Fast vergessen ^-^

 

Kommentare:

  1. haha :D so gehts mir immer.
    ich kann manchmal meinen mudn nich weiter als 3 cm aufmachen. vllt sogar 2 :D
    dann dreh ich den kiefer so zur seite und dann gehts wieder? weiß auch keiner was da los is.

    AntwortenLöschen
  2. Vll schaffsts dus ja mal, dass du dein Kiefer so ausrenkstst, dass du dann den größten Mund der welt hast oder so XDD

    Armes Gee *kopftätschel*

    AntwortenLöschen