Donnerstag, 5. Januar 2012

7 diesmal wirklich interessante Facts?

Mir ist gestern irgendwie eingefallen, dass die liebe Frances Ligeia mich letztes Jahr ja einmal getagt hat. Shame on me, ich habs echt komplett vergessen... aber da ich so ein Zeug ja eigentlich mag, dachte ich mir, jetzt kommen mal wieder 7 (hoffentlich interessante?) Facts von mir. Have fun! ^-^


1) Nom nom nom! alias: 'Warum kann das Kind nichts normal essen?!'
Jeder, der mich besser kennt, kennt den Punkt, aber na ja. Kurz gesagt: ich kann einfach 'normal' essen.
Zum Beispiel Schoko mit irgendeiner Füllung: ich knabber erst außenrum die Schoko weg, dann ess ich die Fülle.
Schokobananen: zuerst die Schoko, dann das Bananenzeugs.
Brote nach dem Schema Brot-Butter-Wurst-Käse-Brot: zuerst das Brot oben, dann den Käse, dann der Rest. Das mit den Broten ging so weit, dass ich am alten Handy sogar ein Foto von mir hab, dass Leo als Beweis geschossen hat, weil ich mal ein Brot 'normal' gegessen hab.. ^^
Zusätzlich krümel ich noch überall herum. Man kann wirklich immer genau sagen, wo ich was gegessen hab *lach* und vom Schokoknabbern kommt auch das Problem, dass ich mir immer Schoko in den Ausschnitt brösle, wenn ich vorm Fernseher esse. Oder Popcorn im Kino, das dann in meinem BH hängt..


2) The hardest part is letting go of your dreams
Ich bin eine luzide Träumerin. Wer nicht weiß, was das ist: ich kann in Träumen denken, Träume steuern und so was. Soweit ich mich erinnern kann, kann ich das schon ewig - vor allem das Mich-Selbst-Aufwecken in Albträumen. z.B. ich träum, dass ich eine Tür aufmach, denk mir, dass dahinter was Schlimmes ist und ich einfach die Augen aufmachen soll, und reiß einen Moment später wirklich die Augen auf.
Irgendwie.. ich hab ehrlich keine Ahnung, wie viele Leute das können, ich weiß es genau von F, dass sie's auch kann. Aber ich kann's mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, wie's sein muss, in einem Traum einfach so.. Zuschauer zu sein, ohne was tun zu können oO


3) Was machst du bitte schon wieder in der Dusche?
Kreativ sein. Stimmt wirklich, wenn ich bei irgendwas nicht weiter weiß oder Ideen brauch, geh ich duschen. Vor allem Melodien oder irgendwas für Geschichten... ich glaube, die Hälfte der Handlung von Desolation Row ist mir unter der Dusche eingefallen, ganz zu schweigen von allen OneShot-Ideen.


4) Lina, die Streberin Marathonläuferin 
Ich kann nicht am Tisch sitzen und was lernen. Ganz ehrlich, es geht einfach nicht. Vor allem bei Gedichten und so muss ich mich bewegen, beziehungsweise in der Gegend herumlaufen, damit irgendwas hängenbleibt.. Und Vokabeln muss ich laut vorsagen. ich bin bei sowas einfach akustisch viel besser als wenn ich's nur les, was auch ein Mitgrund is, dass ich mir Songtexte so leicht merke. ^-^


5) Linas natürliche Feinde
...sind Staubsauger, Türen und Kisten. Staubsauger, weil ich einfach unfähig bin, schnell was aufzusaugen, ohne mir irgendwie wehzutun oder über's Kabel zu stolpern, Türen, weil ich immer in die falsche Richtung aufsperren will (ich wohne seit fast 16 Jahren im gleichen Haus und sperr immernoch falsch ^^) und Kisten, weil ich immer dagegenrenn. Oder drüberfalle. Oder sonst irgendwie zu Boden gehe, wenn eine Schachtel/Kiste bei mir am Boden herumliegt.. oder ich tret drauf und matsch sie richtig schön zusammen. *hust*


6) Das Hinterm-Satz-Lach-Syndrom aka 'Fick-Dich-Lache'
Den Punkt hat F beigesteuert, weil mir nichts mehr einfiel, wie ich gestehen muss. Das Phänomen tritt auf, wenn ich mit Leuten rede, die ich nicht leiden kann: ich sag etwas und lache leise & ganz kurz am Ende des Satzes. Also wenn ich so mit jemandem rede und vielleicht keinen ganz netten Tonfall drauf hab, strecke ich in meinem Kopf gerade sämtliche mir zur Verfügung stehende Mittelfinger in die Richtung der Person vor mir. Das Phänomen fällt allerdings nur Leuten auf, die mich wirklich kennen, und ich hab's ehrlich gesagt auch lange nicht realisiert, dass ich das mach ^-^


7) Wunde Punkte oder: mach das und du bist tot!
Dass man nichts negatives über meinen Musikgeschmack, meine Kleidung und mich selbst sagen darf, wenn ich dabei bin, versteht sich ja von selbst, denke ich. Aber es gibt ein paar Dinge, die Leute unbewusst machen und bei denen ich echt mordfähig werde. ^^
Eins davon ist, wenn mich wildfremde Menschen oder Personen, die ich kaum kenne / nicht leiden kann an der Hüfte oder Taille wegschieben/anstupsen/sonst iwie berühren. Ich weiß nicht mal warum, aber ich krieg absolut die Krise, wenn das wer macht. Bei Freunden ist's egal, aber bei andren Leuten... Go and get my knife!
Was andres ist gönnerhaftes Hand-auf-die-Schulter-legen. Klar, das mag keiner, aber ich krieg nachweislich richtig schlechte Laune, wenn das wer macht.. *hust*
Und wenn jemand mit mir redet und daneben mit Kopfhörern Musik hört. Wenn's nur ein Ohrstöpsel ist, okay, aber ich hasse das, gegen Musik anschreien zu müssen. (stimmt's, F? ^^)
Die Liste geht eigentlich ewig weiter, aber die drei Dinge sind irgendwie lebensnotwendig, wenn man's mit mir aushalten will.. 


So, ich hoffe, das war für euch jetzt in irgendeiner Weise unterhaltsam oder wenigstens interessant :3

Love,
Lina

Kommentare:

  1. Eine Freundin von mir schält immer ihre Laugenbrötchen ab oder isst bei der Pizza erst den Belag, dann den Käse, dann kratzt sie die Tomatensauce runter und dann isst sie erst den Teig xD

    Luzid träumen ist was tolles - kann ich zwar, aber nicht immer ^^

    Toller Post :D

    AntwortenLöschen
  2. Zu 2.
    Du glaubst nicht wie unglaublich neidisch ich in diesem Moment bin. Ich erinnere mich echt oft an meine Träume, aber luzid träume ich nur sehr, sehr selten. Als ich es mal getan hab, war ich allerdings eine Art Gott in meinem Traum. Sobald ich wusste, dass ich träumte konnte ich echt alles um mich herum kontrollieren. Gleichzeitig hab ich mir, als ich merkte, dass ich kurz davor war, das aufwachen verboten und konnte so weiterträumen !
    Normales träumen ist nicht wirklich wie zusehen. Auch hier kann man (zumindest ich) frei handeln. Der einzige Unterschied ist : Ich weiß nicht, dass ich träume und dadurch kann ich meine Welt nicht verändern und bin allem ausgeliefert was so passiert, weil ich es als Realität nicht in Frage stelle.

    Öhm ja... sehr cooler Eintrag (:

    AntwortenLöschen