Dienstag, 10. April 2012

I stared as this moment was held for me (Venedig 2o12 Reisebericht)

Ja, ich hab's endlich geschafft, meine viel zu vielen Fotos auszusortieren, manche zu watermarken (btw: eingedeutschte englische Wörter sucken! und da, schon wieder!) und auch mal den Post hier zu tippen. Also ich wette ja, das wird der längste in der ganzen Bloggeschichte hier ^-^

So yeah, fangen wir am Anfang an. (nein, was für ein Wunder.)

Die ganze Reise an sich begann am Montag um... 5:00 Uhr. In der Früh. Als Mom Mikey und mich aus dem Bett geworfen hat mit den Worten "Aufstehen, Mädels, Tee ist fertig!" (zitiere meine Gedanken darauf: 'Ich glaub ich kotz gleich.' xD)
Im Endeffekt haben wir dann doch was getrunken, uns angezogen und sind allen Ernstes um dreiviertel sechs mit unseren Koffern/Taschen am Busbahnhof gestanden. Ziel: Venedig.
Erwartungen: bei der Busfahrt mit Musik in den Ohren bisschen nachschlafen.
Realität: selten so viel Blödsinn auf einer fast 4-stündigen Busfahrt geredet (und natürlich keine Sekunde lang gepennt) *lach*


Da der Bus aber zweistöckig war und vor unseren Sitzen (erste Reihe oben, höhö xD) eine riesige Glasfront, sind auch ein paar Fotos entstanden. Die meisten wurden zwar von Mikeys Wasserflasche, die nach dem Motto 'waterbottle out of fucking nowhere' plötzlich in meinen Bildern auftaucht, oder irgendwelchen Bodenunebenheiten gecrasht, aber hey, ein paar gute hab ich doch ^-^



Und man sieht schon den ersten Vorgeschmack auf das, was in Venedig kommen wird: Tauben! Und zwar nicht wenig.

Irgendwann am Vormittag sind wir dann angekommen und gleich mal eine Runde durch die Straßen zum Hotel gelatscht. Wer irgendwelche Infos zu Hotel, Wegen und Verkehrsverbindungen will: ich wage zu behaupten, dass ich mich jetzt in Venedig auskenne, jedenfalls in den zentralen Teilen :D

Die Häuser genau gegenüber vom Hotel ^-^ und man beachte das traumhafte Wetter *-*

Blick unsere... Straße hinunter. und fragt nicht, was mein Brian da mit den Farben angestellt hat. ich hab nix verstellt und das Bild ist unbearbeitete Awesomeness :D
Nach einem ersten Zimmerchaos ging's dann erst einmal ein bisschen Venedig erkunden bzw einen ersten Eindruck gewinnen für Mikey - ich selbst war ja schon 2 Mal da, Mom denk ich an die 10 Mal und Papa auch. Und ja, wir sind eine etwas italienvernarrte Familie ^^
Und ach, wir haben bei irgendeinem kleinen Cafè gestoppt, um was zu trinken. (und ja, diese Information war gerade überaus wichtig.)

darf ich vorstellen: wer sie noch nicht kennt, meine Reisebegleitung Mikey (inklusive schäbigem Grinsen, haha) xD




Die nächste Station war dann die Rialtobrücke, eine der eigentlich berühmtesten venezianischen Brücken überm Canale Grande. Und ich muss mich grade voll zusammenreißen, nicht alle italienischen Namen um mich zu werfen, arghs u_u

erster Blick auf den Canale Grande: check. gecrasht von einer Möwe, natürlich.


und ja, das ist kein Klischee. venezianische Gondoliere haben die Pflicht, bei schönes Wetter blau-weiß oder rot-weiß karierte Shirts zu tragen^^ bei schlechtem Wetter sind die meistens in schwarzen Jacken unterwegs.

ein erster Blick von Rialto: ja, das ist Venedig.



Und ein Beweis, dass ich auch dort war und nicht nur Mikey beziehungsweise irgendwer, von dem ich rein theoretisch ja auch "meine" Fotos geklaut haben könnte:

doof dreinschauen vor Canale Grande: check.







und so, meine Lieben, darf ich vorstellen: meine Mom ^^ und äh ja, da hinter uns steht SAFT auf der Brücke. fragt einfach nicht, ich hab selbst keine Ahnung, was das soll xD
Danach ging unsere erste Besichtigungstour erst mal weiter zum Markusplatz (wenn ich jetzt noch ein Mal Piazza San Marco tippe, lass ich's! >< :D), dem wahrscheinlich eh bekanntesten Platz in Venedig. Und ich sag euch eins: geht nie da hin und erwartet einen schönen, geordneten, leeren Platz ohne Tauben, Touristen, japanischen Reisegruppen und was-weiß-ich-was-alles für Menschen. Denn da müsst ihr früh aufstehen, um die Piazza mal so zu sehen *grins*

einmal Markuslöwe, bittesehr. meine andren Fotos wurden alle von Möwen oder Touris gecrasht^^



Ganze Fotos vom Platz hab ich keine guten, also sorry, wird wohl kein ganzer Touristenguide hier ^-^ aber da kann Tante Google euch denk ich sowieso mehr helfen als ich mit meiner Mini-Nikon.
Nach dem sind wir eigentlich wieder zurück ins Hotel gewuselt, erstmal Sachen auspacken und ein bisschen entspannen. Das war mehr oder weniger unsere Mittagspause... um vier Uhr nachmittags. Aber, um mich zu zitieren: "Wenn man um 5 geweckt wird, is timingmäßig eh schon der ganze Tag verhaut". :D

Am Abend sind wir dann nochmal kurz eine Runde gegangen - unser Hotel ist genau an der Grenze zum Judenviertel in Venedig. Und ja, das ist eigentlich was besondres, weil Venedig das erste Ghetto überhaupt hatte und dort der Begriff entstanden ist. (von gettare - Münzen prägen, weil dort solche Arbeiten erledigt wurden. später wurde der Name dann mit h geschrieben & anders ausgesprochen, ums internationaler zu machen. ^^)


Im Judenviertel gibt's btw die höchsten Häsuer in ganz Venedig mit insgesamt sieben Stockwerken. Und ja, das ist in dem Fall hoch, wenn man bedenkt, dass wegen Hochwasser & co die Häuser ja eher niedrig und solide gebaut werden... man beachte außerdem die Wäscheleine da oben. Das sieht man da by the way auch öfter mal, und zwar nicht nur im Judenviertel ^-^

Danach ging's eigentlich nur mehr zum Abendessen (Spaghetti mit Lachs und Radicchio, nomnomnom :>) in ein kleines Lokal in unsrer Straße und wieder zum Hotel. Und ja, ich hab noch mehr Bilder von dem Tag.. ich glaub, mehr als die Hälfte ist nur von Montag, aber was soll's. ^^



So, das muss ich jetzt fragen. Kennt wer von euch das Buch 'Die Fließende Königin' von Kai Meyer
Ist erstens mein Lieblingsbuch und zweitens einer der Gründe, warum ich so auf Venedig als Stadt an sich steh. Und vor allem auf das Bild, und auf Nächte in Venedig und Wasserspiegelungen und aaah, lest einfach selbst.
(zitiere: Im Wasser spiegelte sich ein Fenster, das einzige weit und breit. Es befand sich im zweiten Stoch eines Hauses auf der anderen Kanalseite, das gegenüberliegende Ufer war etwa fünf Meter entfernt.
"Ich weiß nicht, was du meinst", sagte sie.
"Siehst du das Licht in dem Fenster?"
"Sicher."
Serafin zog eine silberne Taschenuhr hervor, ein teures Stück, das wahrscheinlich noch aus der Zeit vor seiner Diebeslaufbahn stammte. Er ließ den Deckel aufschnappen. "Zehn nach zwölf. Wir sind pünktlich."
"So?"
Er grinste. "Ich erklär's dir. Die Spiegelung auf dem Wasser siehst du also, ja?"
Sie nickte.
"Gut, dann schau jetzt mal an dem Haus hinauf, und zeig mir das Fenster, das sich dort spiegelt. Das mit dem Licht dahinter." Merle blickte an der düsteren Fassade empor. Alle Fenster waren dunkel, kein einziges erleuchtet. Wieder schaute sie hinab aufs Wasser. Die Spiegelung blieb unverändert: In einem der reflektierten Fenster brannte Licht. Als sie aber wieder auf das Haus sah, war das Rechteck dunkel.
"Wie kann das sein?", fragte sie. "In der Spiegelung ist das Fenster hell, in Wirklichkeit aber rabenschwarz."
Serafins Grinsen wurde ncoh breiter. "So, so."
"Zauberei?"
"Nicht ganz. Oder vielleicht doch. Je nachdem, wie man es betrachtet." 
Ihr Blick verdüsterte sich. "Könntest du dich ein wenig klarer ausdrücken?"
"Es passiert immer in der Stunde nach Mitternacht. Zwischen zwölf und ein Uhr nachts tritt an mehreren Stellen der Stadt das gleiche Phänomen auf. Die wenigsten wissen davon, und auch ich kenne nicht viele dieser Orte, aber es ist wahr: in dieser Stunde werfen manche Häuser ein Spiegelbild auf das Wasser, das nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Es sind nur winzige Unterschiede - erleuchtete Fenster, manchmal eine andere Tür, oder Menschen, die an den Häusern entlanggehen, in Wahrheit aber gar nicht da sind."
"Und was bedeutet das?"
"Niemand weiß es so ganz genau. Aber es gibt Gerüchte. Geschichten über ein zweites Venedig...")
Ich wette, ich bin die einzige, die das hier so toll findet. Ach, egal ^-^




Gut, weiter geht's am Tag 2, also Dienstag. Die Nacht war mehr oder weniger bequem, aber ich sag euch eins - ich hasse die typischen Ehebett-Decken einfach abgrundtief. Mikey ist zwar keine Deckenklauerin, aber srsly, nicht jeder, der in einem Hotel in einem Doppelbett schläft, ist gleich zusammen oder verheiratet oder braucht eine große Decke, um glücklich zu sein. *random rantmodus off*
Das Frühstück war eigentlich auch nicht so schlecht, und danach ging's erstmal zu einer Bootshaltestelle, die praktischerweise genau vor unerer Haustür war. Ziel: Venedigs Lido, beziehungsweise.. ja, okay, ich hab gerade selbst nicht wirklich eine Ahnung, ob das eine extra Insel war oder ein Teil von Venezia, muss ich zugeben.

man sieht's schon, das Wetter war nicht mehr so wunderschön wie am Montag. aber da hat's noch nicht geregnet ^^
Während der Wartezeit hab ich dann angefangen, die intressantesten Boote, die vorbeikamen, für euch festzuhalten. Und ich schwöre euch, es ist kein Klischee, dass in Venedig alles, was bei uns mit Autos irgendwie geht, mit Booten abgewickelt wird...

...zum Beispiel Möbeltransporte...

...und einer meiner totalen Favos, das Postboot *lach* es gab noch ein schöneres, das war nur voll mit Amazonpaketen. ♥

Nach ein paar Minuten war dann auch unser Bus Boot da und ja, ab zum Lido. Leider hatte das Ding grausamst dreckige Scheiben, die meine ganzen Bilder versaut haben... und wir sind unabsichtlich auf Plätzen gesessen, die eigentlich für Schwangere und alte Menschen reserviert waren. xD



Am Lido selbst sind wir dann zuerst die Kirche San Nicolò (wer die Verbindung zu mir herstellen kann, bekommt einen Keks für eifrige Stalkerei xD) suchen gegangen, haben sie angeschaut und ja. War jetzt nicht komplett der Gipfel der Awesomeness, vor allem, weil Brian etwas gesponnen hat und meine ganzen Bilder eher shit geworden sind.
Danach haben wir uns aber auf den Strand geworfen, inklusive was zu essen und ein paar Leuten, die man wunderbar stalken konnte. Und ein Hund, oh Gott... der war so süß. Und das von mir, wo ich eigentlich keine Hunde mag... das muss was heißen, Leute.

einmal Fernweh to go. und ja, gern geschehen :D
Dann sind wir mit dem Boot wieder zurück, vor allem, weil's langsam kälter wurde und das Wetter immer mehr gekippt ist. und, weil's am Lido sonst keine interessanten Dineg mehr gab *hust*
Und da haben wir schon wieder ein Klischee-Phänomen, das ich aber ehrlich gesagt nur genial finde:

venezianische Straßenlaternen! :D
Zurück in Venice selbst haben Mikey, Mom und ich noch eine kleine Stadttour in Richtung Hotel gemacht und Dad hat irgendein Schiffsbaumuseum gesucht, dass aber geschlossen hatte (?). Und oh Wunder, wir sind natürlich genau zur besten Touristenzeit wieder am Markusplatz gewesen, um uns zwischen keine Ahnung was für Menschen durchzuquetschen... grenzenlose Freude!

Invasion der Killermöwen, part 1. :D



So, wieder eine kleine Geschichtelektion dazwischen. Die weiße Brücke da oben, die recht versteckt in einer der Seitengassen vom Markusplatz weg zwei Häuser verbindet, ist die Seufzerbrücke. Das Gebäude links war (ist?) nämlich ein das venezianische Staatsgefängnis, und jeder Gefangene, der über die Brücke gebracht wurde, hat eigentlich gewusst, dass er nie wieder lebend zurückkommt, weil rechts die Hinrichtungen stattfanden. *venezianisches Irgendwas-Wissen FTW*


Im Hotel haben wir dann eigentlich wieder 'ne kleine Pause gemacht, bevor Mikey und ich mit Dad eine Runde shoppen waren. und ja, ich geh mit meinem Vater shoppen. In Italien. ist eigentlich ganz normal, bis auf das, dass wir uns genau da, als es angefangen hat zu regnen, total verlaufen haben... typische meine Familie, würd ich sagen. Wir haben einfach ein Timing, das zum erschlagen ist xD



Die Hauptausbeute waren, wie man sieht, die klassischen venezianischen Masken, stilecht aus Plastik (xD) und zum selbst bemalen *grins* und ganz ehrlich, ich find die Maske von Mikey, die ich am unteren Bild aufhabe, einfach nur weird.

Mehr ist an dem Tag eigentlich nicht mehr passiert, wir waren noch was essen und sind dann wieder ins Hotel, wo M und ich uns in ein philosophisches Gespräch über so ziemlich alles, was uns eingefallen ist, gestürzt haben. Und ach ja, davor haben wir eine Runde mit Dad gepokert ^-^



Am nächsten & letzten Tag, also Mittwoch, ist im Endeffekt nicht mehr soo viel passiert. Wir haben unser Zeug irgendwie gepackt, die Zimmer geräumt, sind noch eine letzte Runde durch die Stadt um ein Museum zu suchen.. und ich hab ein neues Haustier gefunden ^-^

ist er nicht süß? :>


Und man sieht, es hat wieder mal geregnet. Man beachte außerdem die Taube mit den roten Augen... sieht fast aus, als würd die gleich aus dem Bild kommen und jemanden totpicken, wenn man sie sich länger anschaut o0 *nevermind*

Im Museum selbst war eine Armenien-Ausstellung und ein bisschen römisches Zeug. Also ja, auch wieder typisch meine Familie, zumindest das antike Gedings^^ und ich sag euch eins. Armenisch ist eine der amüsantesten Sprachen, die ich seit langem gehört hab... vor allem, weil sie drei Buchstaben im Alphabet haben, die exakt gleich klingen. Der Sinn davon ist mir zwar irgendwie verborgen geblieben, aber egal, es hört sich einfach.. so göttlich an.
Fotos aus dem Museum hab ich eigentlich kaum, weil a) Fotoverbot war (das hat uns zwar nicht aufgehalten, aber ja^^) und b) die meisten Dinge jetzt nicht soo übermäßig megainteressant waren. Eine Ausnahme waren aber die Fenster, die waren einfach nur genial und beschissen dreckig :3


Und ja, das dahinter ist der Markusplatz. ^^
 Die nächste Station war dann natürlich noch unser allseits geliebtes Hard Rock Cafe. Man merkt zwar ziemlich, dass das venezienische HRC noch recht neu ist und echt wenig 'Ausstellungsstücke' drin herumhängen, aber toll ist's trotzdem. Und hey, ich hab... nichts gekauft. Triumph! :D



Man sieht: gutes Essen bei noch besserer Musik. Ehrlich, ich bin leicht durchgedreht, als die da ernsthaft Muse gespielt haben *-* Muse, meine längste große Bandliebe! AH! ♥

Nach einem wirklich sehr guten (und total sättigenden, woah :o) Essen sind wir dann wieder ins Hotel, um unsre Koffer holen und ja. Am Weg haben wir noch ein paar Shops abgeklappert, in die ich irgendwie immer reinwollte, und ja, ich hab sogar ein bisschen was gekauft :3 Ich denk aber, damit mach ich noch mal nen extra Post oder häng's irgendwo dran.
Davor hat's natürlich wieder geregnet, und guess what: 'unsere' Straße war voller Lacken *freus*



Die Rückfahrt war dann eigentlich wieder Musik hören, bisschen dösen (und ich sag's nochmal, schlaft nie, nie, NIE in einem Bus. danach tut einem nur alles weh und es ist ca so erholsam wie ein Bett... das einem auf den Kopf fällt.), was essen und ja. Es ist sogar ein enorm doofes Video entstanden, aber das tu ich euch jetzt echt nicht an xD

Alles in allem ist Venedig aber immer noch eine meiner Lieblingsstädte, weil's einfach ganz einen eigenen Charakter hat. Und diese Mischung aus alten, abgefuckten, aber auch irgendwie schönen Gebäuden, Meer dazwischen und schönem Wetter ist echt nur genial *-*
Also wirklich eine Reise wert, wie man sich denken kann. Und es ist wirklich nicht so klischeekitschig wie man denkt, obwohl manche Gerüchte wirklich stimmen. ^^

Okay, und jetzt aber wirklich Lina over & out. Ich hab denk ich noch nie so ewig für einen Post gebraucht :o

Stay dangerous! ♥
L

Kommentare:

  1. Jetzt hab ich noch mehr Vorfreude auf Venedig!
    Und nebenbei: Ich hab mein Interesse dafür auch durch 'Die fließende Königin' entdeckt :D Und dann kam Stravaganza und ich wollte erst recht da hin :'D
    Ich freu mich irgendwie echt nu auf den Tagesausflug nach Venedig. Gardasee - hm naja muss nich sein... und dann fahren wir noch Verona und noch irgendwo hin xD
    (*hust* ich wär ja dafür, nach Napoli oder Ischia zu fahren, aber das ist leider einen Tick zu weit weg.)
    Nebenbei: Ich bin mehr oder weniger die einzige, in meiner Klasse, die nach venedig will. Alle anderen wollen nach Milano... eh, Mailand. Aber nur zum shoppen. Ansonsten interssieen sie sich nicht für Mailand. (*grmbldfjsl KULTURBANAUSEN gmblm*)

    Und ich hab das Gefühl, dieses Kommentar ist komplett konfus und unlogisch :D

    AntwortenLöschen
  2. Neid.
    Die Fotos sind ja mal total cool, jetzt will ich unbedingt auch da hin... ._.' Diese Häuser und Kanäle, das hat ja alles sowas von Stil !

    Ich finde wenn du ein Video erwähnst musst du es auch posten :D
    Jetzt sind sicher alle voll neugierig und so. (Ich sprech' einfach mal für den Rest der Welt) :3

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Also meinen Neid solltest du ein wenig gespürt haben, haha.
    Meine Mum wollte mir mir mal nach Venedig, aber irgendwie hats damals leider nicht wirklich geklappt. Also hält sich mein 'Reisen' bisher stark in Grenzen und ist keinesfalls erwähnenswert.
    Aber die Bilder *_______________* Traumhaft, und woah.
    Und der Post, was du teilweise geschrieben hast hat mich echt lachen lassen. Echt genial :'D
    Scheint auf jeden Fall so dass ihr viel Spaß und großteils echt gutes Wetter hattet.

    Ach und genau zum Video. HER MIT!!!! :D

    AntwortenLöschen
  4. haha und OMG meine Haare bei den ersten Beiden fotos von mir, ich glaub ich sterbe, die waren noch so verwuschelt von der Busfahrt!!!

    naja ich werde mich heute auch daran machen meinen Post über Venedig zu schreiben und wenn ich das Video dann fertig habe werde ich das Posten x'D (zuviel dummheit in einem Video^^)

    AntwortenLöschen